• Einstellungen
Freitag, 12.01.2018

Fall erledigt: Dynamo löst Vertrag mit Markkanen auf

Der Verein und der finnische Stürmer gehen ab sofort getrennte Wege. Seit Jahresbeginn hatte der Nationalstürmer unentschuldigt beim Training gefehlt.

Bild 1 von 2

Dynamos Trainer Uwe Neuhaus (re.) und Eero Markkanen beim Training im September 2017.
Dynamos Trainer Uwe Neuhaus (re.) und Eero Markkanen beim Training im September 2017.

© Robert Michael

Markkanen war nicht am vorigen Mittwoch aus dem Weihnachtsurlaub zurück nach Dresden gekommen.
Markkanen war nicht am vorigen Mittwoch aus dem Weihnachtsurlaub zurück nach Dresden gekommen.

© Robert Michael

Dresden. Jetzt ging es fix: Dynamo Dresden und Eero Markkanen sparen sich den Gang vors Arbeitsgericht und lösen den bis 30. Juni datierten Vertrag mit sofortiger Wirkung auf. Die Trennung erfolge „im gegenseitigen Einvernehmen“, heißt es in der am Morgen verbreiteten Pressemitteilung des Vereins. Allerdings ist diese Einigung die Folge eines Zerwürfnisses, das eine weitere Zusammenarbeit unmöglich macht.

Dynamos Missverständnisse

Der Finne, der im August 2017 auf Leihbasis vom schwedischen Erstligisten AIK Solna zur SGD gekommen war, erschien einfach nicht zum Trainingsauftakt am 3. Januar und flog auch nicht ins Trainingslager nach Spanien. Sportchef Ralf Minge hatte deshalb am Dienstag in Marbella gesagt: „Wir lassen uns nicht vorführen.“ Der 26 Jahre alte Stürmer kam für die Schwarz-Gelben nur viermal zum Einsatz und hat insgesamt nur 49 Minuten gespielt. Deshalb könne man ein gewisses Verständnis für seine Situation entwickeln, meinte Minge, aber sein Verhalten sei nicht im Ansatz tolerierbar.

Als im Moment gering schätzte Minge die Chancen ein, direkt einen Ersatz für Markkanen zu holen. Es müssten viele Faktoren passen, und das sei in der Winterpause schwierig. (SZ/-ler)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein