• Einstellungen

Explosionen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund

 Kurz nach 19.00 Uhr - unmittelbar nach der Abfahrt des Fußball-Bundesligisten vom Teamhotel zum Stadion - waren in der Nähe des Mannschaftsbusses die Sprengsätze in einer Hecke explodiert.
Kurz nach 19.00 Uhr - unmittelbar nach der Abfahrt des Fußball-Bundesligisten vom Teamhotel zum Stadion - waren in der Nähe des Mannschaftsbusses die Sprengsätze in einer Hecke explodiert.

@ dpa

Die hinterste Scheibe auf der rechten Seite ist zersplittert.
Die hinterste Scheibe auf der rechten Seite ist zersplittert.

@ dpa

Bei dem Anschlag war BVB-Profi Marc Bartra schwer an Hand und Arm verletzt worden. Er musste operiert werden.
Bei dem Anschlag war BVB-Profi Marc Bartra schwer an Hand und Arm verletzt worden. Er musste operiert werden.

@ dpa

Spieler und Betreuer vom Fußballverein Borussia Dortmund stehen vor demHotel.
Spieler und Betreuer vom Fußballverein Borussia Dortmund stehen vor demHotel.

@ dpa

Spieler von Borussia Dortmund, darunter Pierre-Emerick Aubameyang (l) mit Polizisten.
Spieler von Borussia Dortmund, darunter Pierre-Emerick Aubameyang (l) mit Polizisten.

@ dpa

Die Polizei geht von einem gezielten Angriff auf den Bus aus.
Die Polizei geht von einem gezielten Angriff auf den Bus aus.

@ dpa

Eine Anzeigetafel im Stadion informiert über den Vorfall mit dem Mannschaftsbus des BVB.
Eine Anzeigetafel im Stadion informiert über den Vorfall mit dem Mannschaftsbus des BVB.

@ dpa

BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel informierte die Fans vor Ort: "Es besteht jetzt hier im Stadion kein Grund zur Panik", sagte Dickel, der von einem "gravierenden Zwischenfall" sprach. Die Fans wurden aufgefordert, zunächst im Stadion zu bleiben.
BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel informierte die Fans vor Ort: "Es besteht jetzt hier im Stadion kein Grund zur Panik", sagte Dickel, der von einem "gravierenden Zwischenfall" sprach. Die Fans wurden aufgefordert, zunächst im Stadion zu bleiben.

@ dpa

Die Spieler von AS Monaco haben am Dienstagabend im Stadion von Borussia Dortmund ein Training absolviert. Noch gegen 21.30 Uhr hielten sie sich auf dem Platz des Signal Iduna Parks auf und trainierten unter Flutlicht.
Die Spieler von AS Monaco haben am Dienstagabend im Stadion von Borussia Dortmund ein Training absolviert. Noch gegen 21.30 Uhr hielten sie sich auf dem Platz des Signal Iduna Parks auf und trainierten unter Flutlicht.

@ dpa