• Einstellungen
Donnerstag, 07.12.2017

Euroregion ehrt Zittauer Hochschulsportler

Die HSG Turbine Zittau hat den Preis der Euroregion Neiße erhalten.
Die HSG Turbine Zittau hat den Preis der Euroregion Neiße erhalten.

© SZ-Archiv/Rafael Sampedro

Zittau. Den diesjährigen Preis der Euroregion Neiße für hervorragende grenzüberschreitende Zusammenarbeit erhielt am Donnerstag in Bautzen die Hochschulsportgemeinschaft Turbine Zittau. Sie organisiert mit Partnern in den tschechischen Städten Jablonec und Hradek nad Nisou sowie im polnischen Bogatynia unter anderem grenzüberschreitende Leichtathletikfeste, Trainingslager und Kampfrichterlehrgänge. Dabei lernen sich oft Hunderte Freizeitsportler aus den drei Ländern kennen.

Mit weiteren Preisen ehrte die Euroregion unter anderem die Kraj-Bibliothek Liberec, die seit 1998 mit der Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft Löbau-Zittau und der Christian-Weise-Bibliothek Zittau sowie dem Informationszentrum Jelenia Gora zusammenarbeitet. Zu den Ausgezeichneten gehört außerdem die Stadtverwaltung von Gryfow Slaski in Polen, die mit Bischofswerda und dem polnischen Raspenava unter anderem Kinder- und Jugendausstausche organisiert. Der Preis der Euroregion wird jährlich vergeben. (SZ/tbe)

Desktopversion des Artikels