• Einstellungen
Dienstag, 02.01.2018

Erneut mehr Lehrverträge

Das ostsächsische Handwerk zieht eine positive Bilanz bei der Ausbildung. Die Zahlen steigen das fünfte Jahr in Folge.

Das Handwerk lockt wieder mehr Azubis an.
Das Handwerk lockt wieder mehr Azubis an.

© Symbolfoto: dpa

Dresden/Kamenz. Die Bilanz fällt absolut positiv aus. Das ostsächsische Handwerk konnte den erfolgreichen Trend im Bereich der Ausbildungszahlen der vergangenen Jahre halten und kann nun auch das Jahr 2017 mit immerhin 2 132 neu abgeschlossenen Lehrverträgen als ein sehr erfolgreiches beenden. 581 Frauen und 1 551 Männer haben sich für eine Ausbildung in einem ostsächsischen Handwerksbetrieb entschieden. Mit dieser Entwicklung kann nicht nur ein Anstieg von 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden, sondern auch ein Anstieg der neu abgeschlossenen Lehrverträge im fünften Jahr in Folge.

Ein großer Pluspunkt war dabei die Imagekampagne „#einfachmachen“ des Handwerks, ist Andreas Brzezinski überzeugt, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden. Im Vordergrund stand dabei das Ausprobieren verschiedener Berufe. Beliebtester Ausbildungsberuf im Kammerbezirk Dresden ist dabei auch 2017 der des Kraftfahrzeugmechatronikers. Gefolgt von Friseur, Elektroniker und Tischler. (SZ)

Desktopversion des Artikels