• Einstellungen
Dienstag, 17.04.2018

Einbrecher in Sebnitz geschnappt

Garagen und Lauben sind offenbar wieder das bevorzugte Ziel von Dieben. Jetzt wurden vier Räuber dingfest gemacht.

© Symbolfoto: dpa

Sebnitz. Dank einer aufmerksamen Anwohnerin konnte die Polizei am Garagenkomplex auf der Dr.-Steudner-Straße in Sebnitz vier Einbrecher aus Tschechien stellen. Die Frau hatte beobachtet, wie sich in der Nacht vom Sonntag zum Montag Personen an den Garagen zu schaffen machten, und daraufhin die Polizei informiert.

Als die Beamten eintrafen, hatten sich die drei Männer im Alter von 27, 32 und 43 Jahren sowie eine 18-jährige Frau bereits in ihrem Ford Galaxy versteckt, wurden dort aber entdeckt. Eine Kontrolle des Garagenkomplexes durch Bundespolizisten ergab zunächst, dass dort insgesamt vier Garagen aufgebrochen und durchsucht worden waren. Zur Höhe des Sachschadens und zum Diebesgut liegen noch keine Angaben vor. Gegen die vier tschechischen Staatsangehörigen wird nun wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls ermittelt. Darüber informiert die Polizeidirektion Dresden. Da in den persönlichen Sachen des 27-Jährigen unter anderem ein Schlagring, eine Starterpistole und ein Reizgas gefunden wurden, muss er sich zusätzlich wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.


Der aktuelle Einbruch war nicht der einzige in jüngster Vergangenheit. So konnte die Polizei zwei Männer, ebenfalls Tschechen, stellen, die in der Nacht vom 24. zum 25. Februar in Garagen auf der Lutherstraße in Sebnitz eingebrochen waren. Außerdem machten sich Unbekannte in der Nacht vom 10. zum 11. April in Gartenlauben am Hochbusch zu schaffen. Unklar ist noch, ob alle diese Einbrüche im Zusammenhang stehen. Die Kriminalpolizei ermittelt zu den Taten. (SZ)