• Einstellungen
Freitag, 29.12.2017

Ein trockener Parkplatz für Obstkisten

In der Plantage zwischen Leisnig und Minkwitz haben die Obstbauern eine Fläche betoniert. Das macht sich bei der nächsten Ernte bemerkbar.

Die Obstland Dürrweitzschen AG, deren Tochter in Leisnig und Umgebung die Obstplantagen bewirtschaftet, hat an der S36 zwischen Leisnig und Minkwitz einen Lagerplatz für Ostkisten angelegt. Er soll die logistischen Ernteabläufe verbessern.
Die Obstland Dürrweitzschen AG, deren Tochter in Leisnig und Umgebung die Obstplantagen bewirtschaftet, hat an der S 36 zwischen Leisnig und Minkwitz einen Lagerplatz für Ostkisten angelegt. Er soll die logistischen Ernteabläufe verbessern.

© Dietmar Thomas

Leisnig. Wer in den zurückliegenden Tagen auf der Staatsstraße in Richtung Gersdorf/Hartha unterwegs war, hat sie sicher bemerkt: eine etwa 2 500 Quadratmeter große, nunmehr befestigte Fläche in der Obstplantage, die für den Feldverkauf von Erdbeeren und Kirschen bekannt gewesen ist. „Wir haben dort einen Kistenumschlagplatz angelegt, wie ihn die Leisniger vielleicht schon von Bio-Obst am Donnerberg kennen“, sagt Wolfgang Scheefe, Bereichsleiter Marketing/Organisation.

Die befestigte Fläche solle helfen, die organisatorischen Abläufe bei der Ernte zu verbessern. Die Kisten könnten nun trockenen Fußes am Rande der Plantage auf ihren Einsatz warten. „Bisher standen sie bei regnerischem Wetter immer im Schlamm. Entsprechend sahen dann auch die Straßen aus, wenn die Früchte abtransportiert worden sind“, erinnert Scheefe.

Er stellt in Aussicht, dass die Kunden auch in Zukunft Erdbeeren frisch vom Feld bekommen. Allerdings stünde noch nicht fest, wo genau der Plantagenverkauf angeboten werden kann. (DA/sig)

Desktopversion des Artikels