• Einstellungen
Sonntag, 22.10.2017

DSC gewinnt gegen Münster

Ivana Mrdak schmettert drauf los – Mareen Apitz beobachtet den Block.
Ivana Mrdak schmettert drauf los – Mareen Apitz beobachtet den Block.

© Matthias Rietschel

Dresden. Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben am zweiten Bundesliga-Spieltag ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Nach der knappen 2:3-Auftaktniederlage in Potsdam setzte sich das Team von Trainer Alexander Waibl am Sonntag vor 2604 Zuschauern gegen den USC Münster souverän mit 3:0 (25:18, 25:17, 25:17) durch. „Wir haben uns gegenüber dem ersten Spiel deutlich in der Annahme gesteigert und auch im Außenangriff. Am Ende war es eine runde Sache“, erklärte DSC-Trainer Alexander Waibl.

Die Gastgeberinnen diktierten von Beginn an das Geschehen auf dem Feld. Aus stabiler Annahme konnte Zuspielerin Mareen Apitz ein variables Angriffsspiel aufziehen und auch die Block- und Feldabwehr stand sicher. Vor allem Diagonalangreiferin Piia Korhonen bekamen die Gäste aus Münster zu keiner Zeit des Spiels in den Griff.

Auch in den Sätzen zwei und drei waren die Dresdnerinnen in allen Belangen überlegen, zumal den USC-Damen viele leichte Fehler unterliefen und sie bei den druckvollen Aufgaben der Waibl-Schützlinge Schwierigkeiten in der Annahme hatten. Überragende Punktesammlerin des DSC war Piia Korhonen mit 22 Zählern. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein