• Einstellungen
Dienstag, 12.09.2017

Dienstfahrten mit dem Fahrrad

Das will die CDU-Fraktion für die Stadtverwaltung prüfen lassen. Außerdem fordert sie mehr Ladestellen für Elektroautos.

Von Nina Schirmer

© Symbolfoto: Claudia Hübschmann

Radebeul. Die Radebeuler Stadtratsfraktion der CDU will E-Mobilität und den Fahrradverkehr in der Stadt stärken. Wie die Fraktion jetzt öffentlich mitteilt, müsse die Ladeinfrastruktur für Fahrräder und Autos ausgebaut werden. Dafür sei man bereits in engem Kontakt mit Unternehmen und den städtischen Gesellschaften.

Auf dem Gebiet der Fahrradmobilität habe Radebeul schon viel erreicht, sagt CDU-Chef Ulrich Reusch. Bei weiteren Planungen sollte man diesen Punkt aber weiterhin im Blick haben. Eine Überlegung der CDU-Fraktion: Rathausmitarbeiter könnten einige Dienstfahrten mit dem Fahrrad machen. Außerdem solle die Stadt prüfen, wie ihre Mitarbeiter dazu ermutig werden können, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen.

Karsten Strobach hatte dazu bereits im August eine Anfrage im Stadtrat gestellt. Inzwischen arbeite die gesamte Fraktion an einem Antrag zu diesen Themen. Darin soll die Stadt aufgefordert werden, Verbesserungspotentiale für den Fahrradverkehr und die E-Mobilität in Radebeul darzustellen.