• Einstellungen
Mittwoch, 14.02.2018 „Mein Olympia“

Die Hysterie um Dahlmeier nervt

Die Biathletin ist jetzt endgültig ein Star – und alle machen sich Sorgen. Aber das ist übertrieben.

Von Michaela Widder

Michaela Widder
Michaela Widder

© Robert Michael

Die Aufregung ist groß. Dabei hat Laura Dahlmeier doch nur einen TV-Auftritt abgesagt nach ihrem zweiten Interview-Marathon, der einer olympischen Goldmedaille folgt. Es geht einem ja selbst schon so, dass man Fragen aus der Heimat auf dem Handy irgendwann nicht mehr beantworten mag, und da ist die Nachfrage – sagen wir – etwas geringer. Wie muss es da also erst einer wie Dahlmeier gehen, die es mit Öffentlichkeit und den sozialen Netzwerken ohnehin nicht so hat.

Die Biathletin, die binnen zwei eisekalter Tage zweimal Olympiasiegerin wurde, ist einfach erschöpft. Von den vielen anderen Sportlern, die auch mit der Kälte zu kämpfen haben, erfährt man gar nicht erst, ob, wie und warum sie so kaputt sind.

Die Sorgen um Dahlmeier sind zudem unbegründet. Offenbar wie kaum eine andere kann die Bayerin ihren Körper an die Grenze des Belastbaren bringen. Und sie weiß genau, was sie braucht, um sich danach wieder zu erholen – und das fordert sie konsequent ein. Deshalb war es auch richtig, die für Medaillengewinner obligatorische Party im Deutschen Haus nach dem zweiten Sieg ausfallen zu lassen. Prophylaktisch sozusagen.

Am Abend saß Dahlmeier schon wieder auf dem Ergometer. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Das ist keine Floskel, sondern der ganz normale Wahnsinn für die Biathleten in ihrem dichtgedrängten Olympia-Programm. Noch vier Rennen stehen an, und in jedem hat sie eine Goldchance. Die Ice-Woman, wie man sie hier in Pyeongchang schon nennt, kann die Frau dieser Winterspiele werden – wenn man ihr ein wenig Ruhe zugesteht.

Ein Hilfsmittel gegen die Kälte hat sie auch gefunden. Dahlmeier sagt, sie probiert es jetzt mit Glühwein. Und ehe es den nächsten Aufschrei gibt – sollte ein Scherz sein. Sie trinkt natürlich Tee mit Kohlehydraten.

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.