• Einstellungen
Samstag, 17.06.2017

Die Fan-WM kann kommen

Die letzten Vorbereitungen für das Großereignis laufen. Eine Dresdner Firma sorgt für die perfekten Trikots.

Von Juliane Richter

Ziemlich genau 420 Trikots hat Marcel Lohse in den vergangenen Tagen bearbeitet. Nun hat jedes Shirt eine Rückennummer und den Ländernamen.
Ziemlich genau 420 Trikots hat Marcel Lohse in den vergangenen Tagen bearbeitet. Nun hat jedes Shirt eine Rückennummer und den Ländernamen.

© Christian Juppe

Das Dresdner DDV-Stadion ist am Sonntag Austragungsort eines großen internationalen Turniers. Auf den Spielertrikots stehen die Ländernamen von Frankreich, England, den USA oder auch Japan. Nun gut, die Teilnehmer der SZ-Fan-WM kommen nicht aus allen möglichen Ländern, sondern vor allem aus Dresden und Ostsachsen. Aber sie spielen mit genauso viel Leidenschaft und Freude wie ihre großen internationalen Idole.

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die DDV-Mediengruppe, zu der auch die Sächsische Zeitung gehört, das Turnier. 42 C-Jugend-Mannschaften messen sich an diesem Sonntag in zwölfminütigen Spielen. Damit das Turnier einer richtigen Weltmeisterschaft möglichst nahe kommt, werden alle Mannschaften mit einem Trikotsatz inklusive Hose und Stutzen ausgestattet. Über deren Gestaltung hat sich Marcel Lohse besonders viele Gedanken gemacht.

Wie schon in den Vorjahren gestaltet der Mitarbeiter der Dresdner Filiale von Sporteck Uhlmann die Schriftzüge auf den Trikots. „Viele Trikots haben die Grundfarbe Rot. Damit sich die Länder aber doch irgendwie voneinander unterscheiden, habe ich die Nummern und Schriften auf dem Rücken angelehnt an die Länderfarben gestaltet“, sagt der 30-Jährige. So hat Kroatien zum Beispiel blaue Rückennummern auf dem roten Trikot.

Gut eine Woche waren Lohse und seine drei Kollegen zuletzt mit der Ausführung beschäftigt. Die Schrift wird am Computer entworfen, die Farbfolie von einem Plotter entsprechend geschnitten und die Schrift schließlich mit einer Maschine aufgebracht. Rund 160 Grad Celsius sorgen innerhalb von 15 Sekunden dafür, dass die Schriften und Nummern halten. „Wenn die Trikots ohne Weichspüler und nicht über 40 Grad gewaschen werden, halten die Schriftzüge länger als der Stoff“, sagt Lohse mit einem Augenzwinkern.

Für die SZ-Fan-WM kümmert er sich mit seinen Kollegen außerdem auch noch um die Siegerpokale und Medaillen. Auf die Pokale für die Turniergewinner und Gewinner aus dem Fanbereich müssen noch die Gravierschilder geklebt werden. Die Gold-, Silber, Bronze- und Teilnehmermedaillen erhalten ebenfalls aufgeklebte Schriftzüge.

So läuft die Fan-WM ab

  • Ab 9 Uhr laufen die Mannschaften am Sonntag im DDV-Stadion ein.
  • 9.45 Uhr beginnen die Vorrunden-Spiele auf sechs Kleinfeldern
  • 14 Uhr folgen die Endrunden-Spiele.
  • Angemeldet sind 42 Mannschaften mit je 10 Spielern der C-Jugend.
  • Im Stadion und auf dem Außengelände gibt es viele Aktionen rund um Fußball, Dynamo und Sport. Außerdem präsentieren sich die Sponsoren der Veranstaltung.
  • Der Eintritt ist frei. Jede Mannschaft hofft auf möglichst viele Fans. (SZ/jr)

Desktopversion des Artikels