• Einstellungen
Montag, 19.06.2017

Brandstifter zündelt zweimal im selben Keller

Die Nacht von Freitag auf Sonnabend werden die Bewohner auf der Rosenstraße 27 so schnell nicht vergessen. Innerhalb weniger Stunden musste die Feuerwehr gleich zweimal zu Bränden in dem Mehrfamilienhaus nahe der Innenstadt ausrücken. In beiden Fällen hatten Unbekannte im Keller Feuer gelegt. Der erste Alarm ging gegen Mitternacht bei den Helfern ein. Da brannte eine im Keller gelagerte Holzmarkise. Schnell konnten die Feuerwehrleute aus der Altstadt die Flammen löschen und das Holz ins Freie bringen. Fünf Stunden später brannte dann eine Dachbox aus Kunststoff. Starker Ruß zog bis ins Treppenhaus. Weil zunächst nicht klar war, ob es sich um einen Wohnungsbrand handelt, rückte auch die Feuerwehr aus Löbtau aus.

Die Polizei ermittelt nun. Dabei gäbe es bereits Ansätze zu einem möglichen Täter, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Serien von Brandstiftung in Kellern gibt es öfter. Allerdings sei es ungewöhnlich, dass ein Täter zweimal in einer Nacht an einer Stelle zuschlägt. (SZ/acs)

Desktopversion des Artikels