• Einstellungen
Sonntag, 18.06.2017

Betrunkener Fahranfänger baut Unfall

Ein 18-Jähriger verliert die Kontrolle über sein voll besetztes Auto und donnert gegen eine Mauer. Er hatte 1,5 Promille Alkohol im Blut.

Getrunken, gefahren, Unfall gebaut – ein 18-Jähriger hat dadurch seine Fahrerlaubnis für längere Zeit verspielt.
Getrunken, gefahren, Unfall gebaut – ein 18-Jähriger hat dadurch seine Fahrerlaubnis für längere Zeit verspielt.

© Symbolbild: dpa

Königswartha. Ein 18-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag in Königswartha gegen eine Mauer gefahren. Er war mit einem mit vier Personen besetzten Škoda auf der B 96 von Neschwitz in Richtung Königswartha unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Bahnhofstraße verlor er gegen 4.45 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Hausmauer. Dabei wurde eine 15-jährige Insassin verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Der Fahrer hatte Alkohol getrunken, der Test bei dem Fahranfänger ergab 1,5 Promille. Sein Führerschein wurde eingezogen, ein Strafverfahren folgt. (szo)

Links zum Thema