• Einstellungen
Donnerstag, 14.09.2017

Bauhof stellt 560 Wahlbriefe zu

Wegen einer Panne beim Kurierdienst hatten viele Nossener ihre Wahlunterlagen noch nicht bekommen. Die Stadt reagierte schnell.

Von Marcus Herrmann

© Symbolfoto: dpa

Nossen. Große Verwunderung herrschte in den vergangenen Tagen bei vielen Bewohnern von insgesamt sechs Nossener Ortsteilen, darunter Wunschwitz. Wie ein Beitrag des MDR-Sachsenspiegels vom Dienstagabend zeigte, hatten mehrere Bürger bis zum vergangenen Dienstagmittag ihre Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl am 24. September noch nicht erhalten.

Auf Nachfrage der SZ teilt Bürgermeister Uwe Anke (parteilos) mit, dass inzwischen insgesamt 560 neue Wahlbriefe in Eigenregie des Rathauses gedruckt und indes zugestellt worden sind. Diese Aufgabe hatte kurzerhand der städtische Bauhof übernommen und bis Dienstagabend, circa 20 Uhr, alle Wahlbenachrichtigungen in die jeweiligen Briefkästen eingeworfen. Der Fehler habe wohl beim Kurierdienst gelegen. Den eigentlichen Auftrag hatte die Stadtverwaltung an einen Dienstleister vergeben.

Desktopversion des Artikels