• Einstellungen
Mittwoch, 28.03.2018

Bauchgefühl fürs Bierstadtfest

Die Moderation zum diesjährigen Bierfass-Rollen in Radeberg wechselt ausnahmsweise. Eine (ge)wichtige Entscheidung.

Von Jens Fritzsche

Bild 1 von 2

Diesmal kann Olaf Umlauft (links) Sachsens größtes Bierfassrollen beim Bierstadtfest nicht moderieren. Und so übergibt er für dieses Jahr das Mikrofon an Holger „Blumi“ Blum vom Radeberger Biertheater. Und der überlegt, ob er sich vielleicht sogar im Fass-Kostüm auftritt. Man darf gespannt sein.
Diesmal kann Olaf Umlauft (links) Sachsens größtes Bierfassrollen beim Bierstadtfest nicht moderieren. Und so übergibt er für dieses Jahr das Mikrofon an Holger „Blumi“ Blum vom Radeberger Biertheater. Und der überlegt, ob er sich vielleicht sogar im Fass-Kostüm auftritt. Man darf gespannt sein.

© Thorsten Eckert

Joey Heindle gehörte 2012 zu den Finalisten der beliebten Castingshow „DSDS“. Und auch im „Dschungelcamp“ war er schon zu erleben. Nun wird er mit seiner Band das diesjährige Bierstadtfest rocken.
Joey Heindle gehörte 2012 zu den Finalisten der beliebten Castingshow „DSDS“. Und auch im „Dschungelcamp“ war er schon zu erleben. Nun wird er mit seiner Band das diesjährige Bierstadtfest rocken.

© PR

Radeberg. Natürlich konnten sie sich den Wortwitz vom „guten Bauchgefühl“ nicht verkneifen: Das Arnsdorfer Unikum Olaf Umlauft und Biertheater-Urgestein Holger „Blumi“ Blum. Bauch an Bauch posierten sie gestern Vormittag vorm Radeberger für die Pressefotografen, um eine absolute Überraschung fürs anstehende Bierstadtfest im Juni zu verraten. Denn erstmals wird Olaf Umlauft nicht das beliebte Bierfassrollen rund um den Marktplatz moderieren, sondern das Mikrofon in diesem Jahr an Holger Blum abgeben. Eine Art Hochzeitsreise kommt diesmal dazwischen. Der 28. Hochzeitstag steht im Hause Umlauft an: „Ich habe extra 1990 geheiratet, damit ich mir die Zahl immer leicht ausrechnen kann“, witzelt er. Am 2. Juni nämlich; „und der fällt genau aufs diesjährige Bierstadtfest“. Aber mit „Blumi“, ist der Arnsdorfer Tausendsassa überzeugt, sei eine perfekte Lösung gefunden. Nicht nur von der Statur her, schiebt er noch einmal augenzwinkernd nach.

Und so kam es nun bei der ersten Pressekonferenz zum diesjährigen Bierstadtfest zur symbolischen Staffelstabübergabe an Holger Blum. Dafür hatte Olaf Umlauft drei wichtige Utensilien samt dazugehöriger Tipps mit: ein paar Sportschuhe für die Runden, einen Apfel für die Kondition und eine Flasche Radeberger Pilsner fürs Durchhaltevermögen … Holger Blum hatte sich übrigens nicht lange bitten lassen, als die Anfrage gekommen war: „Es sind ja drei Bierstände entlang der Runde“, frotzelte er. Schob aber gleich hinterher: „Bierstadtfest, Bierfassrollen und Biertheater, das passte einfach zusammen und gehört auch zusammen, da war klar, dass ich für dieses Jahr einspringe!“ Und natürlich wird Holger Blum dann auch gleich noch die Chance nutzen, die ersten Werbeflyer für die dann vor der Tür stehenden neuen Biertheater-Saison zu verteilen. „Wir starten dann ja bereits den Vorverkauf.“

Joey Heindle rockt den Markt

Der diesjährige Moderatorenwechsel in Sachen Bierfassrollen – Sachsens größtem Bierfassrollen übrigens – ist dabei nicht das einzige Geheimnis, das gestern Vormittag gelüftet wurde. Auch der Stargast für die Sonnabend-Abendshow steht fest: Joey Heindle wird dann den Marktplatz rocken. Der Münchener schaffte es 2012 bekanntlich unter Dieter Bohlens strengen Jury-Augen bei „Deutschland sucht den Superstar“ bis ins Finale. Singen kann er also; und witzig ist er außerdem. Ein Jahr später stand er dann im „Dschungelcamp“ vor der Kamera und brachte kurz darauf seine Single „Hol mich raus!“ auf den Markt. Erfolgreich. Seit vergangenem Herbst ist er nun mit der Band „CoolUp!“ unterwegs – und gemeinsam werden sie am 2. Juni nach Radeberg kommen. „Ich denke, das wird ein klasse Konzert – und anschließend steht er natürlich auch für Selfies und Autogrammwünsche bereit“, so ccc Schröder. Seine Dresdner Veranstaltungsagentur ist ja bekanntlich seit Jahren Organisator des Bierstadtfestes – „und wir setzen auch diesmal wieder auf Familienfreundlichkeit“, macht er klar. So wird zum Beispiel der Rummelbereich diesmal ausgebaut und wechselt vom ein wenig versteckt liegenden Biertheater-Parkplatz auf die Kreuzung Hauptstraße/Röderstraße. Dort werden dann zahlreiche Kinderattraktionen locken, Fahrgeschäfte – „und diesmal wird auch der schon fürs vorige Jahr versprochene 3D-Simulator dabei sein“, spielt er darauf an, dass diese Hightech-Attraktion beim vergangenen Bierstadtfest nicht rechtzeitig vom Hamburger Hafen nach Radeberg gebracht werden konnte. Zuvor war die Anlage baufrisch aus den USA angeliefert worden. Nun können also auch in Radeberg Achterbahn-Fahrten und Bobfahrten simuliert werden.

Zu den traditionell zum Bierstadtfest gehörenden Angeboten werden dabei auch die beliebten besonderen Brauerei-Rundgänge gehören. „Auch diesmal können sich die Besucher erst jeweils am Sonnabend oder Sonntag anmelden, sodass jeder auch spontan die Chance bekommen kann“, sagt Brauereisprecherin Jana Kreuziger. Die Rundgänge sind dann auf eine gute Stunde „eingekürzt“, damit die alljährlich große Nachfrage gestillt werden kann. Die Radeberger Brauer sorgen zudem auch wieder für das Abschlusskonzert am Sonntagabend: Dann wird auf der großen Marktbühne die Band „Goldplay“ zu erleben sein – eine Tribute-Band der britischen Rock-Stars von Coldplay.