• Einstellungen
Dienstag, 02.01.2018

Bau-Auftrag für die Kottenleite

Geplant ist jetzt eine Regenrückhaltebecken, das im ersten Halbjahr 2018 an der Oberen Johannisbergstraße gebaut werden soll.

Die Baustelle an der Kottenleite in Radebeul-West – diese Aufnahme entstand im Mai –  sorgt seit April 2017 für die Straßensperrung. Geplant ist jetzt ein Regenrückhaltebecken, das im ersten Halbjahr 2018 an der Oberen Johannisbergstraße gebaut werden soll.
Die Baustelle an der Kottenleite in Radebeul-West – diese Aufnahme entstand im Mai – sorgt seit April 2017 für die Straßensperrung. Geplant ist jetzt ein Regenrückhaltebecken, das im ersten Halbjahr 2018 an der Oberen Johannisbergstraße gebaut werden soll.

© Norbert Millauer

Radebeul. Seit April 2017 ist die Kottenleite in Radebeul gesperrt. Noch im alten Jahr hat der Stadtrat nun den nächsten Bauauftrag vergeben. Dieses Mal ging es um das geplante Regenrückhaltebecken, das im ersten Halbjahr 2018 an der Oberen Johannisbergstraße gebaut werden soll. Den Zuschlag hat die Firma BauCom aus Bautzen bekommen.

Das Becken soll rund 563 000 Euro kosten, die Gesamtkosten für die Sanierung der Kottenleite belaufen sich auf etwa 3,4 Millionen Euro. Weil Sturzregen 2013 die Kottenleite beschädigt hat, gibt es Geld aus dem Topf zur Hochwasserschadensbeseitigung. Das Regenrückhaltebecken wird im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung errichtet und soll Wasser auffangen, das bei Regen über einen Regenwasserkanal die Straße herabfließt. Den Ausbau der Straße übernimmt die Coswiger Firma Heinrich Lauber. (SZ)