• Einstellungen
Freitag, 11.08.2017

Bau am Schloitzbach dauert länger

Die Erneuerung des Abwasserkanals am Schloitzbach in Tharandt wird voraussichtlich noch bis September dauern.

© dpa

Tharandt. Die Arbeiten am neuen Abwasserkanal am Schloitzbach in Tharandt dauern länger als geplant. Ursprünglich solle das Projekt Ende Juli abgeschlossen sein. Nun wird voraussichtlich noch bis September gebaut. Wie Torsten Kropp, Chef des Bauamtes in Tharandt, erklärt, ist der Abschluss der Bauarbeiten noch von einem Stromanschluss an das Pumpwerk abhängig, der von der Enso durchgeführt werden soll. Der Abwasserkanal am Schloitzbach wird seit Mitte Juni umverlegt. Dafür ist es laut Stadtverwaltung notwendig, ein Pumpwerkschacht, einen sogenannten Spülschacht und eine Druckrohrleitung unter die Fußgängerbrücke zu verlegen. Außerdem muss der Schacht an der Dresdner Straße umgebaut werden. Der alte Abwasserkanal verlief unmittelbar durch den Schloitzbach und erwies sich beim Hochwasser im Jahr 2013 als „erhebliches Abflusshindernis“, erklärt Torsten Kropp. Schwemmgut verkeilte sich damals an dem Rohr unter der Brücke, weswegen das Wasser angestaut wurde und nicht problemlos abfließen konnte. Die Kanal- und Tiefbauarbeiten übernimmt die Firma Drebau Hoch- und Tiefbau aus Kleinopitz. Kostenpunkt: rund 240 000 Euro. (SZ/ves)

Desktopversion des Artikels