• Einstellungen
Freitag, 21.04.2017

Autodieb auf der A 4 gestoppt

Ein 37-Jähriger hatte in Kassel einen Audi gestohlen. Die Polizei bemerkte das Auto bei Bautzen und verfolgte es. Bei Weißenberg konnte der Dieb gestellt werden. Das und mehr im aktuellen Polizeibericht.

Das ist der gestohlene Audi.
Das ist der gestohlene Audi.

© Polizei

Bautzen. Die Polizei hat am Freitagmorgen auf der Autobahn unweit von Bautzen einen gestohlenen Audi A 6 sichergestellt und den mutmaßlichen Dieb vorläufig festgenommen. Der graue Kombi wurde wenige Stunden zuvor im nordhessischen Kassel entwendet. Ausschlaggebend war das automatisiertes Kennzeichenerkennungssystem. Der rechtmäßige Eigentümer hatte den Diebstahl am Freitagmorgen bemerkt und die Polizei in Kassel informiert. Als der Audi gegen 8:50 Uhr an einem mobilen Kennzeichenerkennungssystem der sächsischen Polizei vorbeifuhr und von diesem erkannt wurde, schlug es Alarm. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei startete, um nach dem Wagen zu suchen. Zivilfahnder stoppten den Audi wenig später auf einem Autobahnparkplatz zwischen Bautzen und Weißenberg. Sie nahmen den 32-jährigen polnischen Fahrer vorläufig fest. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter Drogeneinfluss. Die Beamten stellten den äußerlich unbeschädigten Wagen sicher. Er wird von Kriminaltechnikern nach Spuren untersucht und kann danach vom rechtmäßigen Eigentümer abgeholt werden. (szo)

Der Polizeibericht vom 21. April

1 von 8

Von Ehefrau angefahren

Kamenz. Im Kamenzer Ortsteil Bernbruch übersah am Donnerstagmorgen gegen 9.50 Uhr eine 76-jährige Frau ihren gleichaltrigen Ehemann, der ihr beim Ausparken aus dem Carport helfen wollte. Der Mann konnte zwar noch zur Seite gehen, wurde aber vom linken Außenspiegel erfasst. Dadurch kam er zu Fall und zog sich einen Bruch zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Drei Lauben aufgebrochen

Bautzen. Zwischen Dienstagmittag und Donnerstagvormittag haben Unbekannte in einer Kleingartensparte an der Daimlerstraße in Bautzen drei Lauben aufgebrochen und durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Schaden bezifferte sich auf rund 1500 Euro.

Sattelzug übersehen

Burkau/Uhyst. Zu einem Unfall auf der Autobahn ist es am Donnerstag gegen 9.50 Uhr auf der Autobahn gekommen. Die 34-jährige Fahrerin eines Peugeot wechselte an einer Fahrbahneinengung auf zwischen Uhyst und Burkau vom linken in den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah sie offenbar einen dort fahrenden Sattelzug. Der 27-jährige Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass es zum Unfall kam. Am Kleinwagen sowie am Sattelanhänger entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Alkoholfahrt gestoppt

Kamenz. Kunden eines Supermarktes bemerkten bei einem 53-Jährigen auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums an der Willy-Muhle-Straße in Kamenz Donnerstagabend eine Alkoholfahne. Als sich der Mann in einen Renault setzte und losfuhr, verständigten sie Polizei. Eine Streife stoppte den Renault und führte mit dem Fahrer einen Alkoholtest durch. Dieser bestätigte die Angaben der Zeugen: Der Fahrzeugführer hatte umgerechnet 2,36 Promille intus. Die Beamten entzogen dem Mann vorläufig die Fahrerlaubnis und veranlassten eine Blutprobe.

Elektroartikel aus Firma gestohlen

Bautzen. Bisher noch unbekannte Täter fuhren am Donnerstagmorgen in Bautzen mit einem Auto in den Innenhof einer Elektrofirma an der Dresdner Straße. Von dort entwendeten sie mehrere Pakete mit Elektroartikeln sowie ein Mountainbike, das nicht gesichert an einer Hauswand lehnte. Insgesamt entkamen die Diebe mit einer Beute im Wert von etwa 630 Euro.

Gegen die Leitplanke gefahren

Ohorn/Pulsnitz.Am Donnerstagabend kam es auf der Autobahn zwischen Bautzen und Dresden zu einem Unfall. Der Fahrer eines Renault mit Anhänger verlor zwischen Ohorn und Pulsnitz aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Gespann. Es kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Der 32-Jährige blieb dabei unverletzt. Der Renault und der mit Brettern beladene Hänger wurden abgeschleppt. Es entstand ein Schaden von Höhe von etwa 9100 Euro.

Graffiti in Bahnhof geschmiert

Schirgiswalde.In den zurückliegenden Tagen wurden zum wiederholten Male verschiedene Bauwerke und Gebäude der Deutschen Bahn mit Farbe beschmiert. In Schirgiswalde und Hainewalde teilten bisher unbekannte Täter an einem Bahnviadukt und einem Gebäude der Bahn in weißer Farbe mit, dass sie prinzipiell etwas gegen Polizisten haben. Bei weiteren Malereien ließen sie ihrer Fantasie vielfarbig freien Lauf. Politisch motivierte Hintergründe sind aus den Malereien nicht abzuleiten. Zu Schadenshöhe und eventuellen Tätern können seitens der Bundespolizei Ebersbach noch keine Angaben gemacht werden.

Verbotene Drogen sichergestellt

Bautzen. Donnerstagabend hat die Polizei am Wendischen Graben in Bautzen zwei junge Männer kontrolliert. Der 17-Jährige und sein 26-jähriger Begleiter waren im Besitz von Betäubungsmitteln. Der Jugendliche hatte zwei Cliptütchen mit Crystal einstecken, der ältere Mann eine Tabakmischung. Die Beamten stellten die verbotenen Drogen sicher und erstatteten Anzeige gegen die beiden Deutschen.