• Einstellungen
Samstag, 18.03.2017

Auftakt nach Maß

Mareen Apitz (l.) und Kadie Rolfzen jubeln.
Mareen Apitz (l.) und Kadie Rolfzen jubeln.

© Robert Michael

Dresden. Die Volleyballerinnen des Dresdner SC sind erfolgreich in ihre Mission Titelverteidigung gestartet. Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich am Samstagabend vor 2776 Zuschauern im ersten Playoff-Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft gegen die Roten Raben Vilsbiburg mit 3:0 (25:14, 25:21, 25:9) durch. Damit führen die Elbestädterinnen in der Serie „Best of three“ mit 1:0. „Das war ein Auftakt nach Maß und eines unserer besten Saisonspiele überhaupt“, sagte Waibl.

Der DSC schlug druckvoll auf. Aus sicherer Annahme setzte Zuspielerin Mareen Apitz ihre Angreiferinnen variabel ein und auch die Block- und Feldabwehr stand stabil. Mit Beginn des zweiten Satzes stabilisierten sich die Roten Raben und lieferten deutlich mehr Gegenwehr, während sich bei den DSC-Damen einige kleine Fehler einschlichen. Im dritten Satz überrollten die Waibl-Schützlinge den Gegner regelrecht und mit einer Blockabwehr verwandelten sie nach nur 65 Minuten den ersten Matchball zum verdienten Sieg. Als „Wertvollste Spielerin“ wurde auf Seiten des DSC Außenangreiferin Kadie Rolfzen geehrt, die mit 14 Punkten auch erfolgreichste Scorerin war. (dpa)

Desktopversion des Artikels