• Einstellungen
Montag, 20.03.2017

Acht Jahre Haft für Altenpflegerin

Schuldspruch wegen versuchten Mordes und schweren Raubes.

Symbolfoto
Symbolfoto

© dpa

Görlitz. Wegen versuchten Mordes und schweren Raubes muss eine 32-Jährige für acht Jahre hinter Gitter. Dieses Urteil fällte das Landgericht Görlitz am Montag. Die gebürtige Zittauern hatte im Oktober vergangenen Jahres eine 85-Jährige in ihrer Wohnung in Weinhübel so lange stranguliert, bis die alte Dame bewusstlos wurde. Danach stahl die Angeklagte drei Portemonnaies mit insgesamt 140 Euro Bargeld.

Vor Gericht gab sie an, aus Finanznot gehandelt zu haben. Gestern wurde ein psychiatrischer Gutachter vor Gericht gehört. Er attestierte der Angeklagten zwar eine Persönlichkeitsstörung, hielt sie aber für schuldfähig. Das Urteil des Gerichtes liegt über den Forderungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Innerhalb einer Woche kann es noch angefochten werden. (szo)

Desktopversion des Artikels