• Einstellungen
Donnerstag, 17.05.2018

Abwasserbau in Schleife geht weiter

Ob Mühlenweg, Werksweg oder Friedensstraße – eine Firma aus Weißwasser hat den Auftrag dafür erhalten. In vollem Gange sind die Arbeiten auf dem Groß Dübener Weg.

Ein Teilstück der Groß Dübener Straße ist für den Verkehr gesperrt.
Ein Teilstück der Groß Dübener Straße ist für den Verkehr gesperrt.

© Joachim Rehle

Schleife. Den Auftrag zum Bau der Abwasserkanalisation auf dem Mühlenweg sowie den ersten Abschnitten auf dem Werksweg und der Friedensstraße in Schleife hat der Gemeinderat jetzt einstimmig an die Strabag AG Gruppe Oberlausitz mit Sitz in Weißwasser vergeben. Wie der Schleifer Bauamtsleiter informierte, hatten sich drei Firmen an der Ausschreibung für die Bauleistungen an diesem Teil der Vakuumkanalisation im Altort Schleife beteiligt. Ihre Angebote lagen mit einer Preisspanne von fünf bis acht Prozent „alle dicht beieinander“, so Steffen Seidlich. Das wirtschaftlichste Angebot kam mit 438000 Euro von der Strabag AG, die daraufhin auch den Zuschlag erhielt.

In vollem Gange ist der Abwasserbau auf dem Groß Dübener Weg in Schleife. Die Hauptleitung liegt bereits bis zur Spremberger Straße, gegenwärtig werden die Hausanschlussschächte gebaut. Für Ende Mai ist nach Aussage der Verwaltung der Deckenschluss vorgesehen. Dann geht es auf der Spremberger Straße weiter. Dort soll die Abwasserleitung in den Fußweg verlegt werden, um die Straße nicht öffnen zu müssen. Die Fertigstellung dort ist für den 31. August geplant. (red/ck)