• Einstellungen
Freitag, 11.08.2017

13-Jähriger stiehlt Alkohol und Zigaretten

Der Junge hatte zudem Feuerzeuge und Kaugummis mitgehen lassen. Er kam aber nicht weit.

© dpa

Dippoldiswalde. Zigaretten, Alkohol, Feuerzeuge und Kaugummis – das war die Beute eines 13-jährigen Einbrechers. Der Junge hatte am Donnerstagfrüh die Eingangstür eines ehemaligen Supermarktes an der Herrengasse in Dipps aufgehebelt und war so in das Innere gelangt. Der Markt wird zwar aktuell nicht mehr betrieben, ist aber noch mit Waren ausgestattet.

Die Ermittlungen führten schnell zu dem 13-Jährigen, der bereits seit dem Vortag in einem Kinderheim vermisst wurde. Eine Streife stellte ihn schließlich im Stadtgebiet fest. Der Junge räumte den Einbruch ein. Das Diebesgut trug er auch noch bei sich.

Polizeibericht vom Freitag

1 von 4

Diesel aus drei Mähdreschern gezapft

Klingenberg. Auf einem Feldweg nahe der Dorfstraße in Obercunnersdorf stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus Mähdreschern etwa 300 Liter Diesel. Die Diebe hatten dafür die Tankdeckel von drei Maschinen entfernt. Polizeibeamte stellten am Tatort drei leere Kanister fest, welche die Unbekannten offensichtlich zurück gelassen hatten. Es entstand Schaden von über 250 Euro.

Motorrad und Kettensäge gestohlen

Altenberg. Unbekannte brachen in der Nacht zu Donnerstag ein Fenster zu einer Garage an der Dorfstraße in Löwenhain auf und stahlen ein nicht fahrbereites Motorrad Yamaha XT 600 (Erstzulassung 1993), einen Helm und eine Kettensäge im Gesamtwert von rund 1500 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Ford Focus aufgebrochen

Freital. Am Stahlwerk schlugen Unbekannte zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag die Seitenscheibe eines Ford Focus ein. Aus dem Innenraum stahlen sie letztlich 30 Euro Bargeld.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Bad Schandau. Zu einem Vorfall am Dienstag dieser Woche bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Die Fahrerin (74) eines Audi Q3 hatte ihr Auto gegen 17 Uhr auf der Kirnitzschtalstraße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Hinterhermsdorf geparkt. Als sie nach rund zwei Stunden zurückkam, stellte sie Beschädigungen an der Fahrerseite fest. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. An der Windschutzscheibe entdeckte sie einen Zettel, auf welchem das vermutliche Verursacherkennzeichen notiert stand. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Insbesondere sucht die Polizei die Person, welche den Zettel geschrieben und an der Windschutzscheibe angebracht hat. Hinweise bitte an das Polizeirevier Sebnitz oder die Polizeidirektion Dresden, Telefon 0351 4832233.

Was die Polizei noch vermeldet, lesen Sie im Anhang.